Tipps & Tricks: WLAN Reichweite erhöhen

veröffentlicht am 20.Okt.2009 unter Tipps & Ticks

[Post to Twitter]

WLAN ist eine feine Sache, die Adapter sind klein und meistens einfach zu installieren. Doch nicht immer ist die WLAN Reichweite so groß wie gedacht und der Einsatz von WLAN möglich bzw. erfolgreich. In solchen Fällen kann oftmals – ganz ohne das Ziehen von Kabeln- ein WLAN Repeater oder ein Powerline WLAN Adapter (bzw. Access Point) helfen. Teuer sind solche Lösungen dabei auch nicht, 100 bis 150 Euro können schon für ein Starterkit reichen, um die WLAN Reichweite zu erhöhen.

WLAN Netze sind eine praktische Sache, ohne das Verlegen von Kabeln kann das heimische Netzwerk im Idealfall die gesamte Wohnung und sogar den Garten umfassen. Es ist aber nicht immer so leicht, wie sich das zuerst einmal anhört. Bauliche Eigenheiten der eigenen vier Wände (und insbesondere von Betondecken) können den Traum vom Haus umfassenden WLAN Netzwerk schnell zerplatzen lassen.

Hier nicht in die Verlegenheit zu kommen Netzwerkkabel verlegen zu müssen, kann vielfach zum einen durch die so genannten Powerline Adapter mit WLAN und zum anderen durch geschickt platzierte WLAN Repeater abgewandt werden. Mit beiden lässt sich nämlich in vielen Fällen die WLAN Reichweite effektiv erhöhen.

Reichweite durch WLAN Repeater erhöhen

Der WLAN Repeater kann die Reichweite des WLANs erhöhen, da das Gerät gleichzeitig Empfänger und Sender ist. Es empfängt die WLAN Signale und sendet diese erneut. Das macht natürlich nur Sinn, wenn der Repeater eher am Rande der Empfangszone und nicht direkt neben dem Access Point / WLAN Router positioniert wird. Andernfalls kann nicht mit einer guten Erhöhung der WLAN Reichweite gerechnet werden.

Voraussetzung für einen WLAN Repeater – wie beispielsweise den FRITZ!WLAN Repeater N/G - ist in der Regel eine Steckdose für die Stromversorgung des Gerätes. Besonders gut sind WLAN Repeater geeignet, wenn das WLAN Signal in einem bestimmten Bereich (z.B. auf einer Etage) nochmal verstärkt werden soll, um möglichen baulich verursachten Beeinträchtigungen des WLANs oder ähnlichem entgegen zu wirken.

Erhöhen der Reichweite durch Powerline WLAN Access Points

Zum Überbrücken von großen Distanzen (oder mehreren Etagen) bzw. bei stark abschirmenden Decken oder Wänden ist eine Lösung mit Powerline WLAN Adaptern häufig günstiger und zuverlässiger. Hierbei wird das heimische Stromnetz und nicht die Luft zwischenzeitlich als Transportmedien für die Datensignale verwendet und so kann vielfach ebenfalls auf das Verlegen von Kabel verzichtet werden.

Sofern also ein zusammenhängendes heimisches Stromnetz vorhanden ist - was in der Regel in einer Wohnung oder dem Einfamilienhaus der Fall sein sollte - kann so das Datensignal auch über WLAN Barrieren hinweg übertragen werden. Die Verbindung zwischen WLAN Endgerät (Laptop, PC,…) kann dann über den Access Point des Powerline WLAN Adapters wieder per Funk erfolgen.

Doch auch hier kann es unter Umständen Probleme geben. Gerade bei alten Hausverkabelungen kann die Geschwindigkeit des Powerline Netzwerkes eingeschränkt sein. Zudem ist es empfehlenswert zu den neueren Adapter (z.B. die mit Datenraten von bis zu 200 Mbit/s) zu greifen. Diese sind nämlich nicht nur schneller, sondern sollen auch beispielsweise reibungsloser mit Funkmäusen und Tastaturen zusammenarbeiten.

Bei den älteren Adaptern soll es hier gelegentlich zu Problemen kommen, da das Powerline Netzwerk nicht geschirmt ist und die Nutzfrequenzen solcher Geräte so gestört werden können. Bei den neuen Powerline Adaptern soll dies nicht mehr so leicht geschehen. Das Problem mit veralteten Hausverkabelungen bleibt allerdings auch hier bestehen.

Ein Problem – zwei Lösungen

Auch wenn der Einsatz eines kabelgebundenen Netzwerkes nicht immer verhindert werden kann, sollten beide Lösungen vielfach – für den, der es will – das WLAN Netzwerk erweitern. Der WLAN Repeater ist bei kleineren Funklöchern oftmals eine einfache, kostengünstige und praktische Lösung. Mit Powerline sind bei einer zusammenhängenden Stromverkabelung (alles hinter einem Stromzähler) auch größere Distanzen überbrückbar. Zudem lassen sich per Powerline auch harte WLAN Barrieren überwinden. Welche die bessere ist, hängt von der individuellen Situation vor Ort ab.

Comments are closed at this time.